Der Schwächere verliert!
Informationen zum Plot findet ihr hier
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Diffrent Than You
Mi Jul 13, 2011 6:16 pm von Gast

» Into the Ocean
So März 13, 2011 11:39 pm von Gast

» Mystery Arts
So Feb 27, 2011 12:59 pm von Gast

» Liebe Grüße zurück aus dem Engel-Forum
So Feb 13, 2011 12:06 pm von Gast

» Liebe Grüße aus dem Vampire-Love Forum
So Feb 13, 2011 12:05 pm von Gast

» Hilfe!
Fr Jan 28, 2011 6:17 pm von Leona Brown

» Place of Fear
Mo Jan 17, 2011 12:25 am von Gast

» Unsere Daten
Fr Jan 14, 2011 8:07 pm von Leona Brown

» Forbidden Island
Do Jan 13, 2011 6:41 pm von Gast

Das Team

In meinem Himmel

Nach unten

In meinem Himmel

Beitrag von Destiny am Di Mai 18, 2010 5:32 pm



In meinem Himmel
Die Zeit steht doch nicht still.

Wenn wir sterben, gelangen wir in den Himmel. Das sagt uns die Bibel. Wenn wir sterben, zerfällt unsere körperliche Hülle. Das sagt uns der Verstand. Wenn wir sterben, lassen wir trauernde Menschen zurück. Das sagt uns die bittere Realität vor unseren eigenen Augen.
Aber was geschieht mit uns selbst? Mit demjenigen, der diese Welt verlassen musste? Wohin gelang ein Mensch nach seinem Tod? Gibt es einen Himmel? Ein Jenseits? Und ist es diesen Seelen tatsächlich möglich, auf die Erde zurückzukehren? Es gibt so viele Fragen, die uns im Kopf herumschwirren. So viele Fragen, auf die uns die Antwort fehlt. So viele Fragen, die uns einfach niemand beantworten kann.
Nur wir selbst sind in der Lage eines Tages das Geheimnis zu lüften. Das Geheimnis um das Leben nach dem Tod. Nur ist das nicht so einfach. Wir müssen vieles aufgeben. Geliebte Menschen zurücklassen. Einer ganzen Welt den Rücken zukehren. Wir müssen sterben.
Der Tod ist nicht immer leicht. Und vor allem bei jungen, unerwarteten oder gar grausamen Toden kommt es oft vor, dass die Toten nicht loslassen können. Ihre Seelen hängen fest – in der Zwischenwelt zwischen der Erde und dem Himmelreich. Sie können noch nicht gehen, da ihre Angehörigen in Gefahr oder zu großer Trauer sind. So stecken sie auf unbestimmte Zeit in dieser Zwischenebene fest.
Es ist nicht immer leicht, zu gehen. Aber hat uns das je jemand gesagt? Steht es in der Bibel? Ist es in unseren Verstand eingeprägt? Oder sehen wir es mit unseren eigenen Augen an uns selbst? Wenn ein Mensch einmal, gegangen ist, kehrt er nicht wieder zurück. So ist das Leben. Und so ist der Tod. Der Tod wird für immer ein Geheimnis bleiben, denn wie soll man etwas über etwas herausfinden ohne es je selbst erlebt oder Zeugen gehabt zu haben? Der Tod ist ein Mysterium für sich, das die Menschheit niemals lüften wird.

Wichtige Links

Infos und Regeln
Bewerbungen

_________________


Ich bin nicht die, für die mich alle halten.
Selten unterscheide ich zwischen Freund und Feind.
Die Menschen sind für mich nur ein Teil dieser Welt wie die Pflanzen und die Tiere.
avatar
Destiny

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 16.05.10
Alter : 24
Ort : Meine kleine Welt (;

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten